// NEWS
// Video | Trailer "Die Schorfheide" aus der ARD-Reihe "Geheimnisvolle Orte"
(TV-Premiere: 09.03.2015 | ARD)

// Trailer zum Film "Die Schorfheide - Das Jagdgebiet der Mächtigen" aus der ARD-Reihe "Geheimnisvolle Orte" (u.a. mit Revierförster a.D. Günther Wlost und Erich Honeckers Leibwächter Bernd Brückner).

X FENSTER
SCHLIESSEN
//
PROJEKTE | 2007 | TROTZKI

TROTZKI

Aufstieg und Fall eines Revolutionärs

Autor & Regie:
Daniel Ast | Jürgen Ast

Redaktion:
Dagmar Mielke | Rolf Bergmann | Dr. Meggy Steffens

Länge:
45'

52' | World Distribution: Telepool

Koproduktion:
astfilm productions | ARTE | RBB | BR // ARD | ARTE

Petrograd, 7. November 1917. Mit einem Geniestreich erobert Leo Trotzki die Macht für die Bolschewiki in Russland. Der brillante Redner ist neben Lenin der eigentliche Manager der Oktoberrevolution. Bald darauf, als oberster Kriegsherr, führt Trotzki die von ihm gegründete Rote Armee in einen blutigen Bürgerkrieg. Ihm gelingt das Unmögliche, die junge Sowjetrepublik überlebt. Trotzki - der Held der russischen Revolution, verehrt wie ein Heiliger. Für ihn sind Oktoberrevolution und Bürgerkrieg nur Etappen zu seinem eigentlichen Ziel: Der Weltrevolution. Doch aus dem Gefeierten wird ein Gejagter. Sein erbitterter Gegenspieler Stalin, den er sein Leben lang unterschätzt hat, nimmt ihm Stück für Stück die Macht, löscht ihn aus, verbannt ihn aus der Geschichte der Revolution.

Trotzki, der "Revolutionär" - verehrt und verteufelt, geliebt, gehasst, gefürchtet. Sein Leben gleicht einer griechischen Tragödie: 1879 auf den Tag genau achtunddreißig Jahre vor der Oktoberrevolution als das jüdische Bauernkind Lew Bronstein geboren, gelingt ihm unter dem Pseudonym Trotzki ein kometenhafter Aufstieg zu Weltruhm - dann der tiefe Fall in Verbannung und Exil. Fast seine gesamte Familie von Stalins Geheimdienst ermordet. Hunderttausende als "Trotzkisten" gebrandmarkt, verbannt und erschossen. Am Ende fällt der Held der Oktoberrevolution selbst, brutal erschlagen, mit einem Eispickel.

Archivmaterial aus aller Welt zusammen getragen, Zitate und Neudrehs schaffen eine elektrisierende Nähe zur historischen Person und zum Menschen Leo Trotzki. Ergänzt, hinterfragt und gebrochen wird die Filmbiographie durch exzellente "Kommentatoren", u.a. durch Anne Applebaum, Gerd Koenen, Jean-Jacques Marie, Nicolas Werth, Estaban Wolkow. Lebensstationen und Fluchtpunkte - St. Petersburg, Moskau, Paris, Wien, Istanbul, Mexiko-City. Trotzki - Eine unvergleichliche politische Biographie des XX. Jahrhunderts.