// NEWS
// Video | Trailer "Die Schorfheide" aus der ARD-Reihe "Geheimnisvolle Orte"
(TV-Premiere: 09.03.2015 | ARD)

// Trailer zum Film "Die Schorfheide - Das Jagdgebiet der Mächtigen" aus der ARD-Reihe "Geheimnisvolle Orte" (u.a. mit Revierförster a.D. Günther Wlost und Erich Honeckers Leibwächter Bernd Brückner).

X FENSTER
SCHLIESSEN
//
PROJEKTE | 2001 | SCHNAPPSCHÜSSE VOM KRIEG

SCHNAPPSCHÜSSE VOM KRIEG

Tony Vaccaro - Der Soldat mit der Kamera

Autor & Regie:
Jürgen Ast | Reinhardt Schultz

Redaktion:
Anette Reiß | Helfried Spitra | Johannes Unger

Länge:
45'

Koproduktion:
astfilm productions | Galerie Bilderwelt | MDR | ORB // ARD

Juni 1944. Unter größten Verlusten erstürmen amerikanische und britische Einheiten einen Teil der französischen Küste in der Normandie. Die gewaltigste Landeoperation des XX. Jahrhunderts eröffnet die zweite Front gegen Nazideutschland. Für Zehntausende junge Soldaten brechen damit die Schrecken des Krieges in ihr Leben ein. Auch für den 22-jährigen GI Tony Vaccaro aus New York, der noch von einer ganz besonderen Mission getrieben wird. In der einen Hand trägt er sein M-1 Sturmgewehr, in der anderen einen Photoapparat. Mit diesen beiden "Waffen" kämpft er sich in den nächsten dreihundert Tagen durch Frankreich, Luxemburg, Belgien und Deutschland, über die Elbe, bis kurz vor Berlin.

4000 Photos schießt Vaccaro auf diesem langen, mörderischen Weg. Es entsteht die wohl außergewöhnlichste und umfangreichste Dokumentation des Lebens und Sterbens im Krieg, die je auf Photos festgehalten wurde - ein Mosaik des Grauens und der menschlichen Würde. Intuitive und unmittelbare Bilder. Augenblicke der Angst und Hoffnung, der Siegesfreude und des Todes - "Shots of  War".

Mehr als ein halbes Jahrhundert nach Kriegsende besucht Vaccaro noch einmal die "Schlachtfelder", erzählt die Geschichten seiner weltbekannten "Schnappschüsse", trifft sich mit Freunden und Feinden von damals. Erinnerungen und Reflektionen durchbrochen und ergänzt von seltenem Archivmaterial, Photos und Eindrücken von heute. Noch einmal der lange Weg von New York bis über die Elbe: Die Gesichter der Toten und Sterbenden, der Kuss der Befreiung, die Schrecken der Wunderwaffen, die Eroberung von Wernigerode, die Blicke der Gefangenen, die Verbrüderung mit russischen Soldaten. Der Film - Der ungewöhnliche und einzigartige Weg des Tony Vaccaro, des Soldaten mit der Kamera und seine berühmten Bilder, die ihre Beweiskraft gegen den Krieg nicht verloren haben.